Link verschicken   Drucken
 

Wiederinbetriebnahme des Zugverkehrs des im östlichen Höllental

Hinterzarten, den 15.10.2019

Die hintere Höllentalbahn (Donaueschingen – Neustadt) wird ab dem 02.12.2019 wieder für den Bahnverkehr freigegeben sein. Anstelle der Triebzüge der Baureihe 612 werden dann neue elektrische Triebzüge der Baureihe ET 1440 zwischen Donaueschingen und Neustadt eingesetzt.

Morgens wird es zwei durchgehende Verbindungen von Villingen nach Neustadt und abends in die Gegenrichtung geben. Zum Fahrplanwechsel am 15.12. enden die Züge aus Ulm dann in Donaueschingen, und die Fahrten im gesamten Höllentalbahn werden vollständig durch Zugleistungen des Netzes 9a ersetzt.

Künftig werden umsteigefreie Verbindungen auf der Relation Villingen – Donaueschingen – Neustadt – Freiburg und weiter an den Kaiserstuhl angeboten.

 

Dies bedeutet jedoch, dass der momentan eingerichtete Schienenersatzverkehr im Bereich Neustadt – Donaueschingen bis einschließlich 01.12.2019 fortgeführt wird.

 

Verkehrsvertragsmanagement Südbaden (P.R-BW-V(4))

 

Regio AG

Bismarckallee 5-7, 79098 Freiburg im Breisgau

Tel. +49 761 212 4561