Link verschicken   Drucken
 

Der RVF Informiert

Hinterzarten, den 13.12.2018

Der RVF informiert:

Bus- und Bahn-Fahrplan 2019 mit unterjährigen Änderungen

Im Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) ist das Fahrplanjahr 2019 geprägt durch viele unterjährige Änderungen auf Grund der Inbetriebnahme von neuen und neu ausgebauten Strecken und weiteren Baustellen im Rahmen des Großprojektes „Breisgau-S-Bahn 2020“.

Jahresfahrplanwechsel

Zum Jahresfahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 sind bei den Bussen und Bahnen nur kleinere Veränderungen und Anpassungen im Minutenbereich vorgesehen. Einige morgendliche Züge fahren nun um wenige Minuten früher ab. Der Busverkehr der Firma Will im Markgräflerland ist besser auf die Rheintalbahn angepasst, indem einige Fahrten der Linien 261 und 264 zeitlich verlegt wurden; nun sind die Zuganschlüsse in Heitersheim und Müllheim sichergestellt. Ein früher Bus der Südbadenbus auf der Linie 7205 startet an Schultagen bereits ab St. Peter.

Weitere Fahrplanänderungen erfolgen erst im Laufe des Jahres in folgenden Gebieten des Verkehrsverbundes:

Hochschwarzwald

Die Höllentalbahn nimmt stufenweise den Betrieb auf mit dem bisherigen Fahrplankonzept. Seit 1. Dezember 2018 fahren wieder durchgängig Züge auf der Höllentalbahn West und der Dreiseenbahn im Abschnitt Freiburg – Titisee – Seebrugg. Auf der Höllentalbahn Ost besteht weiterhin Schienenersatzverkehr (SEV). Der Busfahrplan für den Hochschwarzwald wurde auf diesen SEV angepasst und ist bereits zum 1. November 2018 erschienen.

Ab 1. April 2019 wird auch wieder der Abschnitt Titisee – Neustadt mit Zügen befahren und das Busangebot im Hochschwarzwald für die Linien 7258, 7259, 7261 und 7262 erneut angepasst. Dann erscheint auch das Bereichsfahrplanheft „Hochschwarzwald“. Der SEV zwischen Neustadt und Donaueschingen besteht noch bis Ende Oktober 2019.