Link verschicken   Drucken
 

Bücher aus Hinterzarten - Orts- und Höfechroniken

Kennen Sie schon unsere Orts- und Höfechroniken? Mittlerweile sind mehrere Bände von unserer Arbeitsgemeinschaft Ortschronik veröffentlicht worden und im Buchhandel zu erwerben (teilweise sind die Ausgaben leider vergriffen)

 

Hierzu ein Überblick der erschienen Titel:

 

 

 

"Hochschwarzwälder Originale"

 

…heißt das zuletzt erschienene Buch, das die Gemeinde Hinterzarten im Selbstverlag herausgegeben hat.

 

 

138 Anekdoten von 44 Schwarzwälder Originalen hat Anstoßgeber und Autor Helmut Heitzmann zusammengetragen. Zahlreiche Fotos, auch historische Ortsansichten von Hinterzarten und Breitnau, Neustadt, Rudenberg und Titisee, bebildern das Geschehen.

 

Das Buch beinhaltet Geschichten der noch lebenden Originale Xaver Drescher, August Hitz, Georg Thoma aus Hinterzarten und Eugen Schelb aus Titisee. "De Hitze Guscht", August Hitz, ist weithin bekannt geworden durch seine Auftritte mit dem Schellenbaum. Auch war er, wie Olympiasieger Georg Thoma erzählte, ein guter Langläufer. Aber er war seiner Heimat so verbunden, dass er nach drei Tagen, aus dem skandinavischen Waladale, wo er sich zu einem Wettkampf aufhielt, auf eigene Faust wieder abreiste, weil ihn das Heimweh plagte.

 

Nicht nur originelle Ansichten der Wälder werden in dem Buch vermittelt, es gibt auch einen Einblick in Lebensumstände und Berufe, die längst der Vergangenheit angehören.

 

Einblick in Lebensumstände und Berufe
Ebenso kann über Sprüche und Erlebnisse von Alfred Schwörer, Emil Eckert, Bernhard Brugger, Oskar Schwär, Günther Scheunemann, Helmut Schaub, Adolf Steiert (de Säbel-Adolf), Hermann Josef Wetzel, Konzertmeister Weber, Karl Hitz, Johann Fehrenbach (de Esche-Hans), Wilhelm Steiert (de Rübezahl) und Adolf Faller (de Weberhans) aus Hinterzarten geschmunzelt werden.

 

An den Textbeiträgen, die von Regina Heitzmann bearbeitet wurden, wirkten Gerhard Beha aus Rudenberg, Xaver Drescher aus Hinterzarten, Adolf Eckert aus Titisee-Oberaltenweg, Christel Faller aus Hinterzarten-Alpersbach, Johann Ganter aus Titisee-Altenweg, Erich Hartfelder aus Neustadt, Helmut Heitzmann aus Freiburg-Kappel, Karolina Kern aus Hinterzarten, Albert Ketterer aus Titisee-Oberaltenweg, Eduard Kienzler aus Breitnau, Eduard König aus Breitnau-Siedelbach, Alfred Speth aus Freiburg, Alfred Tritschler aus Neustadt, Angelika Waldvogel aus Titisee-Oberaltenweg, Erich Weber aus Hinterzarten, Otto Weber aus Titisee-Oberaltenweg und Egon Wursthorn aus Langenordnach mit.

 

Im Handel ist das Werk noch erhältlich.